Berufsintegrationsklassen

 

Beschulung von berufsschulpflichtigen, kürzlich aus dem Auslang zugegogenen Schülern an der Berufsschule Weißenburg in Berufsintegrationsklassen (BIK)

Seit dem Schuljahr 2014/2015 werden an der Staatlichen Berufsschule Weißenburg berufsschulpflichtige Asylbewerber und Geflüchtete sowie andere junge Menschen, die einen vergleichbaren Sprachförderbedarf haben (z. B. neu zugezogene EU-Ausländer), unterrichtet. Ab dem Schuljahr 2016/2017 wurden hierfür sogenannte Berufsintegrationsklassen (BIK) gebildet.

Ziel ist es dabei im Rahmen eines 2-jährigen Beschulungsangebots diesen jungen Menschen die Möglichkeit zu geben, die Ausbildungsreife zu erlangen, die Berufsschulpflicht zu erfüllen und einen Schulabschluss (Mittelschulabschluss und ggf. externe Teilnahme am Quali) nachzuholen bzw. zu erwerben. Die Schüler besuchen dabei im ersten Jahr des Beschulungsangebots die BIK-Vorklasse (BIK/V) und im zweiten Jahr eine Berufsintegratiosklasse (BIK).

 

Organisation des Unterrichts

Unterrichtstage


Unterrichtsstunden

  • BIK/V: 26 Unterrichtsstunden pro Woche, verteilt auf 5 Tage
  • BIK: 18 Unterrichtsstunden pro Woche, verteilt auf 3 Tage sowie 2 Praktikumstage in einem Betrieb
 
Klassenleitungen im Schuljahr 2019/2020
  • BIK/V: Frau Döbler
  • BIK: Herr Dippner

 

Unterrichtsinhalte

Die Unterrichtsinhalte richten sich nach dem Lehrplan für Berufsintegrations- und Sprachintensivklassen (gültig ab 01.08.2017) und dem Lehrplan  Deutsch für die Berufsschule und Berufsfachschule  (gültig ab Schuljahr 2017/2018).

 

Für weitere Informationen zur Beschulung von Flüchtlingen in Bayern allgemein, zu Hintergründen oder auch rechtlichen Vorgaben dienen folgende Links:

www.isb.bayern.de/schulartspezifisches/materialien/baf_beschulung

 https://www.b-umf.de/de/themen/bildung 

 

Durchsuchen

© 2013 Alle Rechte vorbehalten.