Berufsintegrationsklassen

 

Beschulung von berufsschulpflichtigen Asylbewerbern und Geflüchteten an der Berufsschule Weißenburg im Rahmen der Berufsintegrationsklassen (BIK)

Seit dem Schuljahr 2014/2015 werden an der Staatlichen Berufsschule Weißenburg berufsschulpflichtige Asylbewerber und Geflüchtete sowie andere junge Menschen, die einen vergleichbaren Sprachförderbedarf haben (z. B. neu zugezogene EU-Ausländer), unterrichtet. Ab dem Schuljahr 2016/2017 wurden hierfür sogenannte Berufsintegrationsklassen (BIK) gebildet.

Ziel ist es dabei im Rahmen eines 2-jährigen Beschulungsangebots diesen jungen Menschen die Möglichkeit zu geben, einen Schulabschluss nachholen zu können und die Ausbildungsreife zu erlangen. Die Schüler besuchen dabei im ersten Jahr des Beschulungsangebots die BIK-Vorklasse (BIK-V 10) und im zweiten Jahr eine der beiden BIK-Klassen (BIK 11a / BIK 11b).

 

Organisation des Unterrichts

Unterrichtstage


Unterrichtsstunden

  • BIK-V: 26 Unterrichtsstunden pro Woche, verteilt auf 5 Tage
  • BIK: 18 Unterrichtsstunden pro Woche, verteilt auf 3 Tage sowie 2 Praktikumstage in einem Betrieb
 
Klassenleitungen im Schuljahr 2017/2018
  • BIK-V: Frau Dalkaya
  • BIK11a / BIK11b: Herr Riedl

 

Unterrichtsinhalte

Die Unterrichtsinhalte richten sich nach dem Lehrplan für Berufsintegrations- und Sprachintensivklassen (gültig ab 01.08.2017)

 

Für weitere Informationen zur Beschulung von Flüchtlingen in Bayern allgemein, zu Hintergründen oder auch rechtlichen Vorgaben dienen folgende Links:

www.isb.bayern.de/schulartspezifisches/materialien/baf_beschulung

 http://www.b-umf.de/de/themen/bildung 

 

Durchsuchen

© 2013 Alle Rechte vorbehalten.